Nicht Virus sondern das Milieu ist entscheidend !

Kritische Beiträge von Ärzten häufen sich❗️Auch in der ÄrzteZeitung Schweiz❗️
„Nicht das Virus ist entscheidend, sondern das Milieu, individuell und gesellschaftlich❗️“
von Dr. med. Thomas Binder, Baden
https://wolf-medien.ch/category/corona/ #CoronaKritik #KritischeÄrzte #Corona

Dr. med. Thomas Binder, Baden

Nicht das Virus ist entscheidend, sondern das Milieu, individuell und gesellschaftlich!

Bisher hatten die Patienten ARI selbst therapiert, den Hausarzt konsultiert falls nötig und überwiesen wir sie ins Spital falls indiziert. Mangels therapeutischer Konsequenzen hatte­n wir Erregerdiagnostik nur betrieben, wenn schwer Erkrankte spezifisch therapiert werden mussten.

Im Februar wurde dies auf den Kopf gestellt durch den PCR-Test von Prof. Drosten. Die Spitäler wurden erst überrannt von mehrheitlich leicht erkrankten Patienten, und bald waren unsere Praxen und die Spitäler befohlenerweise halbleer. Das Gesundheitssystem drohte zu kollabieren, nicht wegen des neu entdeckten Coronavirus, sondern wegen unserer paradoxen Reaktion, aufgeschreckt durch absurde Prognosen von Biologen, die von absurden Annahmen (80% Erkrankte, exponentielle Ausbreitung wegen fehlender Kreuz-Immunität, 2% IFR und 5% IPS-Bedürftige) von bis zu 100 000 Toten ausgingen: «Flatten the curve!»

Der PCR-Test weist RNA-Fragmente von SARS-CoV-2 nach mit einer in einem deutschen Laborringversuch objektivierten Spezifität von 98,6%, entsprechend 1,4% falsch positiven Ergebnissen. Bei Anwesenheit des Coronavirus E229 liegt die falsch-positive Rate bei 7,6%. Anders als etwa bei HIV wird nach positivem Ausfall dieses hoch sensitiven Screeningtests offenbar kein spezifischer Bestätigungstest durchgeführt. Vielmehr wird jeder nicht auf SARS-CoV-2, sondern auf RNA-Fragmente positiv Getestete als mit SARS-CoV-2 Infizierter respektive an COVID-19 Erkrankter oder Verstorbener ausgewiesen. Zudem hatte es nie einen exponentiellen Anstieg «Infizierter» gegeben, bloss einen exponentiellen Anstieg der Anzahl Tests. Deren Positivitätsrate stieg maximal linear.

Was hat dies mit Wissenschaft und Medizin zu tun?

Zu allem Unglück hatte sich das BAG entschieden, in Woche 12 das Sentinella ARI einzustellen. Seither fliegen wir blind.

Ich kenne nur eine Strategie, um die «Corona-Pandemie», die keine Pandemie ist, auch wenn die WHO noch so oft das Gegenteil behauptet, zu beenden: Teststopp! Testen wir nicht mehr alle «Grippepatienten» auf ein und nur ein «Grippevirus», versinkt dieses so schnell in der durch Influenza- und Corona­viren bedingten saisonalen Grippewelle, wie es aus ihr aufgetaucht war.

In Deutschland zeigt die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) derzeit keine Prävalenz von SARS-CoV-2, nur von Rhinoviren. Dies dürfte auch bei uns gelten. Damit wir den Blindflug beenden und sicher in der alten Normalität landen können, muss das BAG das Sentinella ARI wieder aufnehmen und durch Tests auf alle wichtigen respiratorischen Viren ergänzen.

Weitere Massnahmen sind meines Erachtens derzeit nicht notwendig, weil das Sentinella-System eine Vorlaufzeit von mehreren Wochen hat, auf jeden Fall genügend Zeit, um bei Bedarf zusätzliche Kapazitäten bereitzustellen.

Wir alle sind auf den Mythos des «Corona-Killervirus» hereingefallen. Dafür entschuldigen müssen wir uns nur, falls wir, einmal auf­geklärt, den eingeschlagenen Kurs ins Verderben nicht korrigieren.

SARS-CoV-2 ist gefährlich. Manche scheinen vergessen zu haben, dass auch Influenza gefährlich ist, mindestens im selben Ausmass und, anders als COVID-19, auch für Kleinkinder.

Vielleicht hat die ganze Geschichte etwas Gutes, nämlich dass es in Zukunft keine Influenzaverharmloser mehr geben wird und wir realisieren, dass man ältere Hochrisikopatienten nicht durch Einsperren und Masken vor Viren schützt, sondern durch gesunde Ernährung, viel Bewegung an der Sonne und Besuche ihre­r Liebsten.

Nicht das Virus ist entscheidend, sondern das Milieu, individuell und gesellschaftlich!

Kritik & Vernetzung wächst Täglich … Links:

Wolf-Medien: Aktuellste Übersicht-Liste / Beiträge zu Corona-KRITIK

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.