Aktuel Corona-Protest

Protest-Marsch gegen Corona-Diktatur, Uster-ZH

Die Gegner des Covid-Gesetzes verfügen über eine gute gefüllte Kriegskasse, die Befürworter hingegen haben den Start verschlafen.

Wenn am heutigen Abstimmungssonntag die Stimmenzähler noch fleissig Wahlcouverts sortieren, laufen bereits die Vorbereitungen für den nächsten Urnengang. Am 28. November steht das Covid-Gesetz zur Abstimmung. Eigentlich müsste alles klar sein. Ausser der SVP empfehlen alle Parteien ein Ja, zudem sind heute knapp 64% (Prozent) der Schweizer mindestens einmal geimpft. Für den Bundesrat müsste es also ein Leichtes sein, eine Mehrheit zu finden. Zumal im Juni 60 Prozent ein Ja einlegten, als das Stimmvolk ein erstes Mal über die Vorlage befand.

Doch es gibt gute Gründe, an dieser Prognose zu zweifeln. Die Gegner sind bereits mobilisiert, sammelten im Sommer innert drei Wochen nach eigenen Angaben über 180’000 Unterschriften. Nötig gewesen wären lediglich 50’000.

Viele Familien und über 3000 Demonstrierende

Nach neusten Schätzungen marschieren an der Demonstration in Uster zwischen 3000 und 4000 Personen mit. Unter den Demonstrierenden sind auch viele Familien mit Kindern. Allgemein ist der Zug sehr altersdurchmischt.

Auf ihrem Weg durch Uster laufen die Demonstrantinnen und Demonstranten an vielen Restaurants und Cafés vorbei, wo die Gäste draussen sitzen und das Wetter geniessen. Einige fühlen sich ob dem Lärm gestört – andere jubeln den Demonstrantinnen und Demonstranten wohlwollend zu.

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können sich jedoch abmelden, wenn Sie möchten. Akzeptieren mehr